Paradiesische Probleme

© masterpic17 / PIXELIO

Vor zwei Wochen bin ich endlich an meiner neuen Arbeitsstelle angekommen. Die kommenden drei Jahre werde ich auf einem Kinderclub auf den Malediven als Betreuerin tätig sein. Ich habe bereits Jahre zuvor mir ausgemalt wie es wohl sein wird und ich muss sagen, dass mich die ganze Insel, rein Landschaftlich, wirklich beeindruckt. Ein kleines Paradies auf Erden eben. Doch so paradiesisch alles hier auf den ersten Blick erscheint, ist es leider nicht. Beispielsweise war es unvorstellbar schwierig hier auf dieser Insel Kindergartenbedarf für meine aller Kleinsten des Clubs zu besorgen. Von Deutschland her ist man es gewohnt, dass man in den nächsten Spielzeugladen um die Ecke geht und kindgerechte Spielzeuge findet, doch hier ist alles etwas anders.

Aber ich wollte es ja so. Improvisationstalent ist hier durchaus von Vorteil. Ich spiele hierbei auf die landestypische Mentalität ab, die im Gegensatz zur Deutschen alles etwas lockerer sieht, so auch beim Kindergartenbedarf. Thema Sicherheitsvorschrift ist auf den Malediven wohl eher ein Fremdwort, selbst die Behörden, so scheint es mir, nehmen es damit nicht all zu ernst. Mir, als typische Deutsche, sind die ersten paar Tage teilweise wirklich fast die Sicherungen durchgebrannt, ich konnte es nicht verstehen, wie man sich so gar nicht um die Sicherheit der Kleinen im Club sorgen gemacht hat. Aber mittlerweile habe ich gelernt über diese Dinge hinwegzusehen. Take it easy lautet die Devise. Im Kinderclub im Hotel hat sich dennoch, dank meiner Hartnäckigkeit, einiges verändert und morgen kommt zum Glück der kindgerechte Kindergartenbedarf aus Deutschland. Ich freue mich darauf.

Posted on Donnerstag, März 31st, 2011 at 13:04 and is filed under Allgemein. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.

Comments are closed.